Unser
UUU
UUU
Home Termine Über uns Unsere Shelties Unvergessen Welpen Nachzucht Spiel und Sport Kontakt
© Carmen Schmidt
W
Wir, das bin ich Carmen (52), mein Mann Reiner (55), unser zwei erwachsenen Kinder sind mittlerweile ausgezogen. Wir leben mit unseren Shelties in einem kleinen Ort in der Nähe von Wetzlar (Hessen). Unser Haus mit einem großen eingezäunten Grundstück, liegt direkt am Ortsrand und ist somit ideal für tolle Spaziergänge. Unsere Shelties dürften sich frei im ganzen Haus bewegen. Ein eigener Hunderaum mit direktem Zugang zum Garten ist jedoch auch vorhanden. Ein bis zweimal im Jahr haben wir Welpen, die liebevoll von uns, sowie allen “Sheltietanten” und zwei Birma-Katzen aufgezogen werden. Im Alter von neuen Wochen (oder später), wenn die Kleinen mehrmals entwurmt, geimpft und gechipt sind, geben wir sie dann gut sozialisiert und schweren Herzens an ihre neuen Besitzer ab. Die zukünftigen Besitzer suchen wir sorgfältig aus und möchten auch nach dem Kauf in Konktakt bleiben. Mehrmals im Jahr bieten wir Sheltietreffen an, welche immer gerne besucht werden. Geschichte Im Frühjahr 1994 beschlossen wir uns endlich (ich hatte als Kind Hunde) einen Hund anzuschaffen. Mittlerweile wren die Kinder nicht mehr zu klein (2+5 Jahre alt), wir wohnten nicht mehr  zu Miete und hatten die nötige Zeit. Aber welche Rasse sollte es sein? Wir besuchten eine Rassehundeausstellung und sahen zum ersten Mal Shelties. So sollte er aussehen. Das es ein Rüde sein sollte, war klar! Kurze Zeit später besuchten wir einen Züchter und waren dann ab August stolze Besitzer unserer Sheltie- Hündin “Fee vom Blendsteinhaus”. Die Frage des Züchters, ob wir auf  Ausstellungen oder züchten wollten, verneinten wir. Fee sollte ein reiner Familienhund sein. Ein halbes Jahr später besuchten wir mit ihr die erste Ausstellung und beschlossen es doch auch einmal zu versuchen. Fee bekam auf ihrer ersten Ausstellung ein “Vorzüglich 3. Platz” und plötzlich wollten wir doch mal einen Wurf wagen. So kamen wir zu unserer Zucht. Als Zuchthündin war Fee recht kompliziert. Ob beim Decken, Werfen oder bei der Aufzucht der Welpen, sie kostete uns ganz schön Nerven. Ob das bei allen Sheltiehündinnen so schwierig ist? Bei der nächsten Hündin wird hoffentlich alles besser, also suchten wir nach einer zweiten Hündin, im Mai 1998 kam “Summy” (Indian Summer vom Twistesee) im Alter von 9 Wochen zu uns. Im April 2000 behielten wir uns aus unserem D-Wurf “Donja vom Dillberg”, eine Tochter von Fee und Donald Duck vom Twistesee. Mehr als drei Hündinnen gleichzeitig wollten wir uns auf keinen Fall anschaffen. Doch meistens kommt es anders... Im Herbst 2001 musste eine befreundete Züchterin ins Krankenhaus und gab uns drei Hunde in Pflege. Leider verstarb sie im Frühjahr 2002. Wie behielten “Candy” (Herzdame vom Twistesee) und ihre Tochter “Kim Kläffnicht vom Twistesee”. Beides waren noch recht junge Zuchthündinnen und somit gab es in den kommenden Jahren recht viele Würfe. Als im August 2005 der Q-Wurf von Kim fiel, konnten wir der kleinen tricolor Hündin nicht widerstehen und behielten uns “Queeny vom Dillberg”. Unsere Tochter Annika wollte 2007 endlich auch ihren eigenen Hund und entschloss sich für “Tiffany”, eine Tochter von Donja. Im August 2009 verstarb Fee im Alter von 15 Jahren. Queeny übernahm die Rolle des Rudelchef’s. Ein Jahr später kam Tessa “Quinta vom Rindsberg” neu ins Rudel. Tessa ist sehr dominant und frech, sie hatte schon mit 4 Monaten alle untergeordnet. So eine junge Rudelchefin war mal was Neues. Queeny mussten wir leider im März 2005 mit nur fünf Jahren einschläfern lassen. Und nur drei Monaten später starb Summy mit 13 Jahren. Tessa schenkte uns im Oktober 2012 unsere ersten blue-merle Welpen. Wir konnten natürlich nicht widerstehen und behielten “Amazing Amy vom Dillberg”. Da wir unbedingt unsere “Fee-Linie” fortsetzten wollen, bleibt auch “Bonnie” (Bella Bonita) eine Tochter von Tiffany ab März 2013 bei uns. Im Jahr 2013 mussten wir im März Candy mit über 15 Jahren über die Regenbrücke gehen lassen. Schon im Dezember folgte ihr Donja im Alter von 13,5 Jahren. Ab sofort zählt auch Lizzy “Destiny’s Dream”, eine Tochter von Tiffany mit zu unserem Rudel. Sie wohnt bei einer befreundeten Familie und soll uns die Fee-Linie erhalten.    
Über uns